Workshop "Visual Social Media"

Interdisziplinäre Teamarbeiten am zweiten Workshoptag

Visual Social Media Lab meets Forschungsschwerpunkt Visual Studies

Unter dem Titel "Visual Social Media" fand von 17.-18. Juni 2016 ein Workshop des Forschungsschwerpunkts in Kooperation mit dem renommierten britischen Forschungsverbund des Visual Social Media Lab statt. Ziel des Workshops war die Erarbeitung eines interdisziplinären Zugangs zu Bildmaterial in sozialen Netzwerken sowie die Etablierung einer längerfristigen Zusammenarbeit zwischen dem britischen und dem österreichischen ForscherInnenteam. Im Rahmen des zweitägigen Workshops wurden verschiedene methodische Zugänge zu Bildmaterial in sozialen Netzwerken vorgestellt und in einem interdisziplinären Setting praktisch erprobt.

Programm (Tag 1)

Der erste Workshoptag war der Vorstellung unterschiedlicher Zugänge zu Bildmaterial in sozialen Netzwerken gewidmet. Mitglieder des Visual Social Media Lab (ReferentInnen: Farida Vis, Anne Burns, Jim Aulich und Simon Faulkner) sowie des Forschungsschwerpunkts Visual Studies (Referentinnen: Petra Bernhardt, Maria Schreiber und Roswitha Breckner) präsentierten ihre unterschiedlichen Zugänge anhand aktueller Forschungsprojekte.

9.30 Get together

10.00-10.30 Farida Vis (Visual Social Media Lab): Algorithmic visibility and netwoked images of forced migration: exploring methods for better understanding contemporary scopic regimes across different social media platforms

10.30-11.00 Jim Aulich (Visual Social Media Lab): Social media pictures and the persistence of images

11.00-11.15 Short break

11.15-12.45 Simon Faulkner (Visual Social Media Lab): Border spectacle and migrant struggle: terminology for approaching images of migrants and refugees

12.45-12.15 Petra Bernhardt (Research Area Visual Studies): Instagramming politics: A comparative analysis of politicians' photo sharing practices

12.15-13.00 Plenary Discussion of Approaches, Similarities, Differences

13.00-14.00 Lunch break

14.00-14.30 Anne Burns (Visual Social Media Lab): So they are refugees and they can afford smart phones?

14.30-15.00 Maria Schreiber (Research Area Visual Studies): Visibility politics: comparing Instagram, Whatsapp, Snapchat

15.00-16.00 Roswitha Breckner (Research Area Visual Studies): Visible Life Histories on Facebook? Biographical implications of a new form of communication

16.00-16.15 Short break

16.15-17.00 Plenary Discussion of Approaches, Similarities, Differences

Programm (Tag 2)

Der zweite Workshoptag war der interdisziplinären Zusammenarbeit der beiden ForscherInnenteams anhand eines visuellen Materialbestands zum Thema Flucht und Migration gewidmet. In vier Teams, die jeweils aus Mitgliedern des Visual Social Media Lab und des Forschungsschwerpunkts Visual Studies bestanden, wurden Medienbilder, Social Media Bilder und NGO-Bilder zum Thema Flucht bearbeitet und Projektideen für eine weitere Zusammenarbeit der beiden Forschungsgruppen konkretisiert.

TeilnehmerInnen: Farida Vis, Anne Burns, Jim Aulich, Simon Faulkner, Roswitha Breckner, Maria Schreiber, Petra Bernhardt, Karin Liebhart, Eva Flicker, Bettina Kolb, Andreas Pribersky, Dijana Matanovic, Simone Feichter, Margarita Köhl, Johannes Marent, Faime Alpagu, Markus Mariacher, Philipp Budka. 

Wir danken der Fakultät für Sozialwissenschaften für die finanzielle Unterstützung des Workshops!